Gastauftritt Eifel-Gang

„Eifel-Gäng“ versus „Mord mit Aussicht“: Kallmuth zittert in Erwartung der „Gängster“ Ralf Kramp, Günter Hochgürtel und Manni Lang am Samstag, 11. November, um 20 Uhr im Bür-gerhaus Alte Schule – Kartenvorverkauf läuft noch

Mechernich-Kallmuth – Dort, wo üblicherweise das Kommissariat von Sophie Haas (Caroline Peters) in der Fernsehserie „Mord mit Aussicht“ ermittelt, übernehmen am Samstag, 11. November, um 20 Uhr ausgewiesene Schwerverbrecher die Regie.

Die Rede ist von der „Eifel-Gäng“ mit Ralf Kramp, Günter Hochgürtel und Manfred Lang, die sich in Schlapphüten, Trenchcoats, scheinheiligem Pastoren-Habit und bis an die Zähne bewaffnet Zugang in das Bürgerhaus Alte Schule verschaffen wollen. Einlass für ihr Publikum ist bereits ab 19 Uhr, der Eintritt kostet im Vorverkauf 14 Euro, an der Abendkasse 16 Euro. Tickets gibt es bei Marleen-Diane Wolf, Tel. 0175/5927007, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und, so noch vorhanden, an der Abendkasse.

Drei Eifeler Urgesteine klopfen am Samstag, 11. November, ab 20 Uhr im Kallmuther Bürgerhaus auf den Busch: Die „Gängster“ Ralf Kramp (von links), Manni Lang und Günter Hochgürtel.

„Tickets besorgen, anschnallen, festhalten vor Lachen“, gibt Ortsvorsteher Robert Ohlerth Hinweise darauf, wie man den Abend mit der Eifel-Gäng voller Geschichten, Sketche, Sprüche und Lieder, gewürzt mit jeder Menge Humor, Improvisation und köstlichen Dialogen, übersteht. „Die drei Eifeler Urgesteine, auch durch unzählige Soloauftritte, -lesungen und -konzerte bestens bekannt, spielen sich auf höchst vergnügliche Art und Weise gegenseitig die Bälle zu“, verspricht Ohlerth.

Ihre Verbundenheit mit der Eifel kommt dabei nicht von ungefähr: Alle drei sind in der unmittelbaren Mechernicher Umgebung geboren und aufgewachsen, deshalb kennen sie sich mit ihrer Heimat bestens aus und können über sie erzählen, singen und philosophieren. Hochgürtel stammt aus Vollem, Manni Lang aus Bleibuir und Ralf Kramps Familie aus Mechernich.

Die Eifeler Platzhirsche haben ihre Auftritte gut aufgeteilt: jedes „Gäng“-Mitglied übernimmt seinen ganz eigenen „Spezialbereich“. Der bekannte Krimiautor und Verleger Ralf Kramp liest mit gewohnt tiefschwarzen Humor aus seinen teils recht blutrünstigen Geschichten, Liedermacher und „Wibbelstetz“-Frontmann Günter Hochgürtel sorgt auf musikalische Art für Stimmung, und der Lückerather Mundart-Spezialist und Autor Manni Lang lässt sich in und zum Thema Eifeler Platt aus.

 

pp/Agentur ProfiPress